ELIAH – eine hilfreiche und strukturierte App zur unterstützten Kommunikation

Logo ELIAH APP

Für uns sprechende Menschen ist es nicht ansatzweise vorstellbar, wie es wäre, nicht mehr über unsere Lautsprache kommunizieren zu können. Während wir am Mittagstisch sitzen und uns über die Wochenendpläne austauschen fallen unglaublich viele Worte, die ganz selbstverständlich von unseren Lippen und unserer Zunge geformt werden. Wir denken nicht darüber nach, wie die Worte den Weg vom Gehirn zu unseren kleinsten Muskeln im Kopf-Hals-Bereich finden. Das tun wir so lange nicht, bis wir vielleicht irgendwann einmal mit Einschränkungen in diesem Bereich konfrontiert werden. Oder wenn wir als Sprachtherapeut tätig sind. weiterlesen “ELIAH – eine hilfreiche und strukturierte App zur unterstützten Kommunikation”

ELIAH – Kommunikationshilfe bei sprachlichen Einschränkungen

Hauptbildschirm ELIAH App

Gerade schwer betroffene Aphasiepatienten haben es nicht einfach, zur Sprache zurückzufinden und in der Akutphase genügend Möglichkeiten zur Verfügung zu haben, um sich zu äußern. Besonders, wenn es um Bedürfnisse, um das Beschreiben möglicher Schmerzen und die Kommunikation mit dem Klinikpersonal, als auch mit den Angehörigen geht, fehlen ihnen nicht selten geeignete Ausdrucksmittel. Genau an diesem Punkt setzt das junge Startup-Unternehmen um Logopädin Tina Hillebrecht und Softwareentwickler Dennis Stritzke an und brachte eine App zur unterstützten Kommunikation für Menschen mit sprachlichen Einschränkungen auf den Markt. weiterlesen “ELIAH – Kommunikationshilfe bei sprachlichen Einschränkungen”

memole® – die Online-Akademie für medizinisch-therapeutische Inhalte

In der Online-Akademie memole medizinisch-therapeutische Inhalte erfahren!

Der Mensch ist neugierig, wissensdurstig und interessiert. Wir sind bestrebt, Neues zu erfahren, Input zu bekommen und brandaktuelle Informationen zu sammeln und abzuspeichern, um sie dann praktisch zu entdecken und zu gestalten. Gerade wir als Therapeuten (und das schreibe ich als Logopädin und Musiktherapeutin) saugen so gern Wissen auf, das uns in unserer Arbeit mit PatientInnen voranbringt, neue Ideen schaffen kann und unseren eigenen Qualitätsstandard erhält. Wir LogopädInnen, Ergo- und PhysiotherapeutInnen haben uns schon unheimlich viel Basiswissen in unseren Ausbildungen angeeignet, dennoch ist es meiner Meinung nach unerlässlich, sich weiterzubilden, um einerseits aktuelle Therapiemethoden kennen zu lernen und um andererseits nicht in alten Strukturen stecken zu bleiben. weiterlesen “memole® – die Online-Akademie für medizinisch-therapeutische Inhalte”

Zwischen den Zeilen unserer Stimme – Stimmtrainer Thomas Lascheit im Interview

Gemeinsam mit Stephanie A. Kruse entwickelte Thomas Lascheit die LaKru-Stimmtransition.

„Da sind zwei wirklich kleine Muskeln und ein bisschen Schleimhaut, die es uns ermöglichen, all unsere Gefühle auszudrücken“ – so lautet unter anderem die Antwort Thomas Lascheits auf die Frage, weshalb unsere Stimme ein so wunderbares Phänomen ist. Der Logopäde und Stimmtrainer aus Berlin hat es sich zur Leidenschaft und Aufgabe gemacht, das Thema „Stimme“ genauer zu beleuchten, KlientInnen stimmtherapeutisch professionell zur Seite zu stehen und gemeinsam mit ihnen den Weg zu einer individuellen und authentischen Stimme zu gehen. Nicht unerwähnt bleiben sollte hierbei, dass Thomas Lascheit gemeinsam mit Stephanie A. Kruse die LaKru®-Stimmtransition entwickelt hat, um eine Methode für die Verweiblichung des Stimmklangs bei Trans* zur Verfügung stehen zu haben. Was das genau bedeutet und welche spannenden Facts hinter all dieser Arbeit stehen – das erfahrt ihr im Interview! Viel Spaß beim Lesen und Entdecken! Und vielen Dank Thomas – für deine Offenheit und Bereitschaft, dir für Laute(r) Gedanken Zeit zu nehmen! weiterlesen “Zwischen den Zeilen unserer Stimme – Stimmtrainer Thomas Lascheit im Interview”

EinBlick – Mutismus im Schnittfeld zwischen Logopädie und Musiktherapie

Musiktherapeutische Angebote bereichern die logopädische Behandlung.

Während ich derzeit an meiner Abschlussarbeit für den Abschluss zur Musiktherapeutin sitze und sich das Thema rund um Mutismus dreht, schrieb ich ein Kapitel darüber, ob Mutismus als psychosoziales oder sprachheilpädagogisches „Phänomen“ betrachtet werden sollte. Ich wollte euch gerne an meinen Gedanken teilhaben lassen und freue mich über Erfahrungen anderer Kollegen und Betroffenen!

Ich selber begleite seit über einem Jahr ein mutistisches Mädchen musiktherapeutisch und logopädisch und habe aus diesen Erfahrungen sowie aus intensiver Literaturrecherche heraus dieses Kapitel verfasst. weiterlesen “EinBlick – Mutismus im Schnittfeld zwischen Logopädie und Musiktherapie”