Sonntagsgedanken – wie es mir geht, was ich denke und was ich Dir wünsche

Mit dem Gesicht zur Sonne - Sonnenuntergang im Sommer 2019

Wie geht es dir im Moment? Lebst du jeden Tag mit Angst und in Unsicherheit oder lässt du die positiven Dinge Vorrang haben? Was bringt dich zum Staunen? Was schenkt dir Freude, Sicherheit und Zuversicht? Wer ist in diesen Zeiten für dich da und vor allem: hältst du in schwierigen Zeiten zu dir selbst? weiterlesen “Sonntagsgedanken – wie es mir geht, was ich denke und was ich Dir wünsche”

Übungen zur Förderung der auditiven Wahrnehmung

Übungen zur Förderung der auditiven Wahrnehmung - zum Beispiel mit einem Xylophon

Ein wichtiger Baustein in der Behandlung von Sprachentwicklungsverzögerungen ist die Förderung der phonologischen Bewusstheit. Das bedeutet, dass Übungen zur Verbesserung der Hörwahrnehmung innerhalb der logopädischen Therapieeinheiten eine zentrale Rolle spielen sollten. Ich nutze dazu gern Instrumente wie z.B. Xylophon, Rasseln, Kalimba, Trommeln und andere aus dem Orffschen Instrumentarium. Die nachfolgenden Übungen lassen sich innerhalb einer Gruppe einbauen, aber auch in der Einzelförderung – entscheide für dich, welche der Fördermöglichkeiten sich für dich gut umsetzen lassen. weiterlesen “Übungen zur Förderung der auditiven Wahrnehmung”

Lotta, die kleine Fee

Lotta, die kleine Fee
Lottas Reise durch den Feenwald

 

Lotta, die kleine Fee, liebt es im Wald umherzufliegen. Jede freie Minute ihres aufregenden Tages nutzt sie, um zwischen Bäumen und Sträuchern, Moos und Geäst, Baumspitzen und herabfallenden Blättern zu verbringen, denn genau dort ist sie am liebsten. An manchen Nachmittagen trifft sie andere Feen und Elfen, die mit ihren wunderschönen Kleidern und einem glänzenden Augenaufschlag freundlich winken. Lotta summt und fliegt auch heute mehr als glücklich durch ihren Lieblingswald. Sie ist eine kleine Fee. weiterlesen “Lotta, die kleine Fee”

Ein Hörtagebuch – was bringt das?

Hörtagebuch - was bringt das?

Den ganzen Tag umgeben uns Geräusche. Kein Wunder, dass wir manchmal überflutet werden – von diesen Wellen unüberhörbarer Klänge, die ein Gemisch aus leisen und lauten, harmonischen und dissonanten, rhythmischen und unstrukturierten Einzelteilen für unsere Ohren bedeuten. Haben wir verlernt, uns einer Sache zu widmen, um das große Ganze nicht zu verpassen? Oder können wir gar nicht mehr nur einer Sache Aufmerksamkeit schenken, weil wir die Gelegenheit dazu gar nicht bekommen? weiterlesen “Ein Hörtagebuch – was bringt das?”