#achtsamkreativ durch den Juni

#achtsamkreativ - ein Kreativworkshop für bewusste und lebendige Momente im Alltag (Maria Grohmann / Maria Hoffmann)

Heiße Sommertage, prall gefüllte Sternenhimmel, plantschende Kinder im Stausee, Vogelgezwitscher am frühen Morgen, brummende Junikäfer am Abend, Lagerfeuer im eigenen Garten, erste Urlaubsvorbereitungen, Eis probieren, der Gewitterstimmung lauschen und die grellen Blitze beobachten, Abendröte am Himmel, sich spiegelnder Mondschein auf dem See, Balkonblumen gießen, durch den Bach waten, eigene Ernte kosten, auf der Sommerwiese sitzen …..

 

…. ist bei diesen Momenten etwas dabei, das du während des Junis ganz bewusst und wach erlebt hast? Gab es Tage, an denen du Klänge und Naturgeräusche als beruhigend empfunden hast? Oder haben sie dich manchmal gestört? Was konntest du am Wegesrand beobachten, als du einen Sommerspaziergang gemacht hast? Wie hat sich das Licht verhalten, als du durch den Wald gegangen bist? Welche Gefühle lösten Blitz und Donner in dir aus? Wie hast du das Tropfen des Regens wahrgenommen?

 

Der sechste Monat unseres Jahres hielt für uns einige Überraschungen bereit, die uns staunen ließen. Und dabei soll es hier um diese Momente und Dinge gehen, die uns die Natur schenkt. Denn wahrscheinlich hast auch du die meiste Zeit draußen verbracht und hast den Sommerbeginn in vollen Zügen genossen. So ging es mir. Meine Wohnung brauche ich nur, um mich am Abend ins Bett zu legen und am Morgen wieder darin wach zu werden. Und so habe auch ich den ganzen Monat genutzt, um Marias und mein Projekt – #achtsamkreativ – mit vollem Bewusstsein zu erleben und dem Juni ganz wach zu begegnen. Ging es dir auch so? Oder bist du eher derjenige, der es genießt, in die kühlende Wohnung zu huschen und eine kalte Dusche zu nehmen? Es lohnt sich wirklich, nicht in vollster Eile den Tag so an sich vorbeiziehen zu lassen, sondern auch den kleinen, alltäglichen Dingen seine Aufmerksamkeit zu schenken und sich daran zu erfreuen. Das bedeutet gleichermaßen, dass du dir Zeit für dich nimmst, bewusst den Moment erlebst und deine Gedankenschleifen für einen Augenblick unterbrechen kannst. Versuch doch mal, genau diese Dinge, die dir am Wegesrand begegnen, ganz objektiv zu beschreiben (und auch abzumalen), statt sie zu bewerten. Du wirst schnell merken, dass es wohl anfangs sehr schwer ist, ins Beschreiben zu kommen. Aber letztendlich nimmst du das, was du beschreibst, bewusst wahr und entdeckst wohl auch in so manchen Momenten etwas Neues, das dir vorher wohl möglich noch nicht aufgefallen ist. Vor allem lebst du komplett in diesem Augenblick.

 

*Juni-Impulse* Hier siehst du eine Beispielseite aus unserer Sammlung!
*Juni-Impulse* Hier siehst du eine Beispielseite aus unserer Sammlung!

 


Schau Dir hier unsere kostenlose Sammlung zum Thema #achtsamkreativ an! Dich erwarten lebendige Impulse, wissenswerte Informationen und eine Sammlung an Ideen, wie du achtsame Momente in deinen Alltag einbinden kannst!
Zum kostenlosen Download einfach auf den folgenden Link klicken!
– Lebendig im Sommer –

 

Die Sommersonnenwende war im Juni für unser Projekt das aktuelle Monatsthema – kurze Nächte, lange Tage. So soll es doch sein, um wirklich alles erleben zu können, was das Leben uns schenkt. Eine gute Zeit, um #achtsamkreativ zu werden, wie wir finden. Du kannst den Abendhimmel mit seinen sich so schnell verändernden Farben beschreiben, dir ein Blatt nehmen und drauf los kritzeln, um ihn abzumalen. Wenn du genau hinhörst, dann begegnen dir unterschiedliche Vogelstimmen, das Knistern eines Lagerfeuers, das Geräusch, wenn ein Fisch am Abend im See kurz hochspringt.  Doch das hörst du nur, wenn du aufmerksam bist und du in diesem Moment auch ganz da bist. Wahrnehmen bedeutet „einer Sache Aufmerksamkeit schenken“ – und es lohnt sich. Denn irgendwann wirst du es schaffen, dir als Wesen mit all deinen Gedanken, Gefühlen und Eigenschaften selbst auch die Aufmerksamkeit zu schenken, die du verdienst.

 

Wenn du meinem Blog auf Instagram und Facebook folgst, hast du vielleicht schon den Hashtag #„achtsamkreativ entdeckt und dich gefragt, was es damit auf sich hat. Jeden Montag bekommst du auf diesen Social Media Plattformen einen Impuls, der sich rund um Achtsamkeit gepaart mit Kreativität dreht. Das soll für dich eine Anregung sein, kein Muss. Es lohnt sich wirklich, der Welt achtsam, offen und objektiv zu begegnen, um ein positives Lebensgefühl zu entwickeln und sich nicht im Gedankenchaos zu verstricken. Maria und ich möchten dir mit unseren kreativen Impulsen die Möglichkeit geben, die bunten Farbtupfen des Lebens zu entdecken und die Klänge der Welt aufzusaugen!

 

 


Und so lief der vergangene Workshop!

 

One Review

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.