Eine junge Frau erzählt: Wie Klänge es schaffen, meiner Seele beim Heilen zu helfen

Cover zum Gastbeitrag "Mein Wegweiser: Musik"

Musik begleitet die Menschen schon seit Jahrhunderten und ist etwas, das für jeden etwas anderes bedeutet und doch immer wieder zu uns selbst führt. Klänge, Töne, Melodien und Rhythmen verbinden Menschen, stärken Bindungen, lassen unsere Herzen erwachen und unseren Körper schwingen. Nicht nur das ist es, weshalb musiktherapeutische Handlungsangebote in unterschiedlichen Entwicklungs- und Erfahrungsbereichen mittlerweile schon öfter einen hohen Stellenwert bekommen und man über die Möglichkeiten von Musik in Verbindung mit therapeutischer Beziehung weiß. So auch Jenny, eine unheimlich liebenswerte Frau, die Lust hatte, für Laute(r) Gedanken über ihre Erfahrung mit Musiktherapie zu schreiben. Ein emotionaler Text mit persönlichen Entwicklungen und der Bedeutung von Musik ist dabei entstanden. Aber lest selbst!  weiterlesen “Eine junge Frau erzählt: Wie Klänge es schaffen, meiner Seele beim Heilen zu helfen”

Online bequem Fortbildungen finden und Wissenswertes lernen – im Gespräch mit Silke Bernhardt

Silke Bernhardt gründete den Fortbildungsfinder sowie die Online-Akademie memole

Laptop, Tablet und Smartphones sind mittlerweile unsere ständigen Wegbegleiter und ich muss schon zugeben, dass unser Zeitgeist es uns schwer macht, nicht mit dem technischen Fortschritt mitzugehen. Silke Bernhardt von der memole®Online-Akademie hat sich genau diesen Fakt zur Leidenschaft gemacht – auf ihrer medizinisch-therapeutischen Plattform bietet sie Therapeuten/innen die Möglichkeit, von jedem Ort der Welt aus zu lernen – sei es die gemütliche Couch im heimischen Wohnzimmer oder der feinste Sandstrand in der Karibik. Schon ganz bald könnt ihr auf meinem Blog noch mehr spannende Facts und die wichtigsten Informationen über memole® lesen. Doch bis dahin habt ihr nun die Möglichkeit, im Interview mit Begründerin Silke Bernhardt zu schmökern. weiterlesen “Online bequem Fortbildungen finden und Wissenswertes lernen – im Gespräch mit Silke Bernhardt”

Zwischen den Zeilen unserer Stimme – Stimmtrainer Thomas Lascheit im Interview

Gemeinsam mit Stephanie A. Kruse entwickelte Thomas Lascheit die LaKru-Stimmtransition.

„Da sind zwei wirklich kleine Muskeln und ein bisschen Schleimhaut, die es uns ermöglichen, all unsere Gefühle auszudrücken“ – so lautet unter anderem die Antwort Thomas Lascheits auf die Frage, weshalb unsere Stimme ein so wunderbares Phänomen ist. Der Logopäde und Stimmtrainer aus Berlin hat es sich zur Leidenschaft und Aufgabe gemacht, das Thema „Stimme“ genauer zu beleuchten, KlientInnen stimmtherapeutisch professionell zur Seite zu stehen und gemeinsam mit ihnen den Weg zu einer individuellen und authentischen Stimme zu gehen. Nicht unerwähnt bleiben sollte hierbei, dass Thomas Lascheit gemeinsam mit Stephanie A. Kruse die LaKru®-Stimmtransition entwickelt hat, um eine Methode für die Verweiblichung des Stimmklangs bei Trans* zur Verfügung stehen zu haben. Was das genau bedeutet und welche spannenden Facts hinter all dieser Arbeit stehen – das erfahrt ihr im Interview! Viel Spaß beim Lesen und Entdecken! Und vielen Dank Thomas – für deine Offenheit und Bereitschaft, dir für Laute(r) Gedanken Zeit zu nehmen! weiterlesen “Zwischen den Zeilen unserer Stimme – Stimmtrainer Thomas Lascheit im Interview”

Laute(r) Gedanken fragt nach: Als Kunsttherapeutin die Welt ein bisschen besser machen

Kunsttherapie als nonverbale Therapieform.

„Kunst ist etwas, das bleibt – gesprochene Sprache vergeht“, so beschreibt es Claudia Lieb, Kunsttherapeutin aus Leidenschaft, wenn sie von ihrer Arbeit spricht und davon erzählt, wie kunsttherapeutische Methoden auf Seelen wirken können, die schmerzliche Erfahrungen machen mussten. Schon als ich über meine Interviewreihe nachdachte wusste ich, dass eine Kunsttherapeutin darin Platz finden soll und finde es sehr spannend, mehr über Claudias Arbeit zu erfahren. Musik und Kunst sind meiner Meinung nach oftmals durch strukturierte Verfahren, die in der Schulzeit kaum Platz für freien künstlerischen Ausdruck gaben, zu Worten geworden, die nicht mehr die Freiheit besitzen, die sie haben sollten, um zu wirken. Kunsttherapeutin Claudia Lieb weiß wie wichtig es ist, sich durch künstlerisch-therapeutisches Arbeiten inneren Konflikten den Raum zu geben, sie durch Bilder nach außen zu tragen. weiterlesen “Laute(r) Gedanken fragt nach: Als Kunsttherapeutin die Welt ein bisschen besser machen”

Mallorquinischer Wind in meinen Gedanken

Weitblick im Tramantuna-Gebirge Mallorcas. Blick auf das Mittelmeer sowie auf den Ort Banyalbufar.

Erst gestern bin ich wieder im kalten Deutschland gelandet und vermisse schon jetzt das Wellenrauschen zum Einschlafen und Aufwachen, die Sonne, die mir das Herz und Gesicht wärmt und den Wind, über den ich mich an den ersten Urlaubstagen sogar noch beschwert habe, weil er mir die Haare zerzaust hat. Acht Tage Zeit nahm ich mir, um mich zu erholen und meinen Urlaub auf Mallorca zu verbringen. Meer, Wellen, Strand und unheimlich nette Menschen waren in dieser Zeit meine Reisebegleiter. weiterlesen “Mallorquinischer Wind in meinen Gedanken”