Liebes 2018 – mein Brief an dich

Roter Abendhimmel im Januar

Liebes 2018, du bist gerade einmal 30 Tage alt und du gibst mir das Gefühl, als hätte ich schon jetzt gern, dass du so schnell wie möglich vorüber gehst. Vor 30 Tagen dachte ich, du meinst es gut – doch heute zweifele ich daran, was du eigentlich mit uns gerade vor hast. Es geht gar nicht nur um mich, sondern um all die Nachrichten, die mich so tagtäglich erreichen. Vielen Menschen hast du schon im ersten Wintermonat so viel Trauer beschert und wahrscheinlich weißt du nicht einmal warum! weiterlesen “Liebes 2018 – mein Brief an dich”

„Erzähl’ doch mal!“ – Über die Erzählfähigkeit

Holzbuchstaben in einem Gitterrätsel.

Ich erinnere mich gerne daran zurück: der Schulbus hielt an, ich stieg aus und lief eiligen Schrittes zum Haus meiner Oma. Sie hatte immer schon das Essen gekocht und am Fenster winkend auf mich gewartet. Als wir am Tisch saßen, war mein Mund nie still. Ich erzählte ohne Punkt und Komma von meinem Schultag, erzählte von lustigen Erlebnissen, aber auch davon, wer einmal wieder keine Hausaufgaben dabei hatte, wer sich in meinen Augen „unmöglich benommen“ hatte oder welche Lieder wir im Musikunterricht gelernt hatten. Wahrscheinlich hat meine Oma sogar immer zugehört, denn sie hat auf jede noch so kleinste Kleinigkeit reagiert, als wüsste sie genau, welches Kind ich meinte. Ob ich, wenn ich heute noch mal in die Grundschule gehen würde, auch so viel zu erzählen hätte? Ob ich dann auch eine Quasselstrippe wäre? weiterlesen “„Erzähl’ doch mal!“ – Über die Erzählfähigkeit”

Wer steckt eigentlich hinter Laute(r) Gedanken?

Ins Meer sehen und die Gedanken den Wellen überlassen.

Vor einer Woche habe ich euch versprochen, dass ihr in der Jubiläumswoche von Laute(r) Gedanken noch lesen könnt, wer eigentlich hinter diesen Wortspielen, Gedichten und Geschichten und logopädischem Input steckt. Lieber würde ich euch gerne nur die Bildstrecke, die ihr unter diesem Beitrag ansehen könnt, präsentieren, damit ihr euch selbst ein Bild von mir machen könnt, aber wenn ich sonst schon immer Worte finde, so werde ich wohl auch jetzt welche finden. Doch glaubt es mir – dieser Text fällt mir tatsächlich schwerer als so manch anderer Text, den ihr hier lesen könnt. Denn wo fängt man denn an und hört auf, wenn man von sich erzählt? Das ist gar nicht so einfach – aber einen Versuch ist es wert. Und genauso gern wie ihr von mir lest, würde ich euch ja auch gerne kennen lernen – euch, meine Leser und Follower, meine Unterstützer und Motivierer. Eigentlich eine gute Idee oder? Bei dieser Gelegenheit würde ich tatsächlich gern mehr von euch erfahren – lasst mir doch unter diesem Beitrag eine kurze Nachricht in den Kommentaren da und schenkt mir und Laute(r) Gedanken zum einjährigen Jubiläum 3 Facts über euch! Ich würde mich wahnsinnig darüber freuen! Aber gut – jetzt nun wirklich erst einmal zu mir. weiterlesen “Wer steckt eigentlich hinter Laute(r) Gedanken?”

Happy Birthday Laute(r) Gedanken – dein erstes Jahr!

Laute(r) Gedanken wird 1 Jahr! Laute(r) Gedanken wird 1 Jahr!

Genau heute vor einem Jahr, am 14. Januar 2017, veröffentlichte ich auf meinem Blog Laute(r) Gedanken meine erste Kurzgeschichte – ich nannte sie „Die lebensfrohe alte Dame“. 365 Tage sind seither vergangen und so wie es sich für einen Steinbock gehört, bleibt Laute(r) Gedanken am Ball, um Ziele zu setzen und mit Leidenschaft umzusetzen. weiterlesen “Happy Birthday Laute(r) Gedanken – dein erstes Jahr!”

Glücklich sein als guter Vorsatz

Ein Gänseblümchen zwischen Daumen und Zeigefinger.

Als sie mich fragten, was meine Vorsätze für das neue Jahr seien, sagte ich „glücklich sein“. Sie schauten komisch und fragten mich nach so richtigen Vorsätzen – abnehmen und gesünder ernähren, öfter Freunde besuchen, mit den Großeltern einkaufen gehen, im Fitnessstudio anmelden, Geld sparen, Familie gründen, Haus bauen. Als Antwort für mich fand ich, dass all diese Dinge doch vielleicht zum glücklich sein dazu gehören. Vielleicht nicht für jeden. Vielleicht für dich und nicht für mich. weiterlesen “Glücklich sein als guter Vorsatz”