Ein Gedicht vom wunderschönen Garten

Ein sommerlicher Garten hat viel zu bieten. Inspiration für ein Gedicht zum Beispiel.

Gerade an diesen regnerischen Tagen wächst das saftige Grün mitsamt Obst und Gemüse, an Bäumen und Sträuchern. Überall schnuppern wir Düfte, die des Weges entlang verstreut sind. Unsere sonnigsten Sonntage verbringen wir im Garten, der nicht nur Lebensfreude bedeutet, sondern auch Genuss nach getaner Arbeit und Wertschätzung. Die kleinen Dinge des Lebens schätzen und auch an den Sommertagen, die wir nicht im Urlaub verbringen können das Leben genießen können und nach einem anstrengenden Tag in Praxis oder Büro ein bisschen Urlaubsfeeling einläuten. Das bedeutet es für mich, meinen Feierabend in der Natur zu verbringen. Beim Seele baumeln lassen entstand dabei das „Gedicht vom wunderschönen Garten“.

 

Viel Freude damit!

 

 

Ein Gedicht vom wunderschönen Garten

 

 

Ich sehe einen wunderschönen Garten,

in ihm wachsen unzählig viele Arten.

Sehe es grünen und blühen

meine Augen, sie funkeln und glühen.

Seine Schönheit lässt mein Herz springen in die Lüfte,

meine Nase riecht mehrere tausende Düfte.

 

 

Schau einmal – ganz hinten,

die Sonnenblumen so hoch,

dass sie fast im Himmel verschwinden.

Und gleich daneben in der Ecke,

wächst der Apfelbaum gleich neben der Hecke.

 

 

Die Heidelbeeren in kraftvoll-saftigem Blau

nasche ich auf dem Weg über den Morgentau,

als ich bade im Blumenbeet,

das in vollster Farbenpracht zum Träumen einlädt.

 

 

Über den Treppen, nahe den Steinen,

wachsen Tomaten, die ganz Kleinen.

Niemand stört sie beim Blüh’n,

nicht mal die Gurken, die grünen.

 

 

So atme ich ein und atme ich aus

und gehe am Abend dann wieder ins Haus.

Ich naschte heut hier, ich schnupperte dort

an diesem zauberhaft-prächtigen Ort.

 

 

Werd’ träumen vom Garten,

dessen unzähligen Arten.

Auch grünen und blühen

wird mein Traum – und denke an den Apfelbaum!

 

 

 

Copyright by www.lauter-gedanken.de /// Maria Grohmann

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.