Die kleine Hexe Firlefanz

Gedicht: Die kleine Hexe Firlefanz

Plötzlich kam mir ein Geistesblitz, als ich ein kleines Mädchen vor mir sitzen hatte, das zu mir in die Therapie kommt, weil sie den /s/-Laut nur unsicher beherrscht. Und schwupps – war die Wortspielerei entstanden.

 

Ich wünsche euch Logopäden und Nicht-Logopäden viel Freude damit!

 

 

 

Die kleine Hexe Firlefanz

 

 

Die kleine Hexe Firlefanz,

die geht im schicken Kleid zum Tanz.

 

 

Dort trifft sie einen schönen Prinz,

er trägt den Namen Pfefferminz.

 

 

Nun lädt er sie zum Tanzen ein

und ratz fatz schwingen sie die Bein´.

 

 

Links umher und rechts herum

haben sie ‚nen flotten Schwung.

 

 

Ganz zum Zorn der bösen Schwestern,

jetzt fangen sie noch an zu lästern.

 

 

Werden blass und bös’ vor Neid,

doch ist’s nicht nur das schöne Kleid.

 

 

Firlefanz und Pfefferminz,

das sind klein Hexchen und der Prinz.

 

 

Die nichts auf Unsinnsworte geben,

sondern scherzen, tanzen und glücklich leben.

 

 

Copyright by www.lauter-gedanken.de / Maria Grohmann

 

Das Hexenbild malte in Windesalte meine liebe Kollegin Maria von http://www.resonanz-gestalten.de/

Vielen Dank!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.