EinBlick – Mutismus im Schnittfeld zwischen Logopädie und Musiktherapie

Musiktherapeutische Angebote bereichern die logopädische Behandlung.

Während ich derzeit an meiner Abschlussarbeit für den Abschluss zur Musiktherapeutin sitze und sich das Thema rund um Mutismus dreht, schrieb ich ein Kapitel darüber, ob Mutismus als psychosoziales oder sprachheilpädagogisches „Phänomen“ betrachtet werden sollte. Ich wollte euch gerne an meinen Gedanken teilhaben lassen und freue mich über Erfahrungen anderer Kollegen und Betroffenen!

Ich selber begleite seit über einem Jahr ein mutistisches Mädchen musiktherapeutisch und logopädisch und habe aus diesen Erfahrungen sowie aus intensiver Literaturrecherche heraus dieses Kapitel verfasst. weiterlesen “EinBlick – Mutismus im Schnittfeld zwischen Logopädie und Musiktherapie”

10 Dinge, weshalb wir die Sehnsucht nach Ferne stillen sollten

Nicht nur Volvic zeigt uns, dass wir mit sommerlichen Getränken schnell in Urlaubsstimmung verfallen. Wir sollten selbst unserer Sehnsucht nach dem Reisen nachgehen.

Ein wunderschöner Tag liegt hinter mir. Ich lag auf einer Wiese, während mich die Sonne wärmte und die letzten Wassertropfen meines Badespaßes auf meiner Haut trocknete. Als ich in den Himmel blickte, sah ich drei Flugzeuge, die mir ein ganz wohliges Gefühl gaben. Ich träumte vor mich hin und dachte schon mit Vorfreude an meine nächste Reise. Da machte ich mir mal einige Gedanken darüber, was das Reisen für uns tut. weiterlesen “10 Dinge, weshalb wir die Sehnsucht nach Ferne stillen sollten”

Wie ich Chips suchte und das Glück fand

Chips sind zwar nicht so gesund wie ein vitaminhaltiger Apfel, tun aber der Seele manchmal gut.

Ich sag es euch – heute war einer dieser Tage, an deren Abenden ich einmal mehr nachdenken muss, um meinen Lieblingsmoment der vergangenen Stunden zu erkennen, weil es einfach heute viel mehr von diesen unglaublich ärgerlichen Minuten gab, die wohl für manch einen gar nicht ärgerlich sind, aber ich wohl zu emotional auf bestimmte Dinge reagiere. Was ich eigentlich sagen will – es war soweit: mein seit Tagen eisern eingehaltenes Vorhaben, weder Nussnougatcreme noch Schokolade oder Chips in der untersten Schublade des Küchenschrankes versteckt zu halten, um die leckersten Dinge hervorzukramen, wenn mal wieder der Zeitpunkt naht, brachte mich heute zur Weißglut. Denn ich brauchte Chips. Jetzt. Sofort. Hier. weiterlesen “Wie ich Chips suchte und das Glück fand”

Spieletipp & kostenloses Therapiematerial zum Downloaden #5 Spielhaus

Das Spielhaus von Ravensburger lässt sich facettenreich in die logopädische Therapie einbauen.

Was ist da bloß los in dem ganzen Wirrwarr des Alltags? Im Ravensburger “Spielhaus” können die Kids jede Menge des alltäglichen Geschehens rund um das Thema “zu Hause” lernen und sie werden zum Sprechen angeregt. Es fördert den Wortschatz, die Satz- und Lautbildung und natürlich die Kommunikationsfähigkeit. Es wird niemals langweilig, da die Karten jedes Mal unterschiedlich gelegt werden können. weiterlesen “Spieletipp & kostenloses Therapiematerial zum Downloaden #5 Spielhaus”

Kinder – 10 Dinge, die wir in der logopädischen Arbeit mit ihnen dazu lernen können!

Wie ein Korb voller bunter Murmeln, sind die Ideen der Kinder, von denen wir noch so viel lernen können.

Heute zum internationalen Kindertag habe ich mir mal laute(r) Gedanken darüber gemacht, was die Arbeit mit Kindern in der logopädischen Arbeit für uns alles zu bieten hat! Auch wenn uns die kleinen Geister wohl manchmal zur Weißglut bringen, sind wir doch froh, dass es sie gibt und sie uns viel öfter ein Lächeln ins Gesicht zaubern, als wir denken! weiterlesen “Kinder – 10 Dinge, die wir in der logopädischen Arbeit mit ihnen dazu lernen können!”