Spieletipp #4 Auf sie mit Gebrumm!

"Auf sie mit Gebrumm" von Ravensburger eignet sich besonders gut für die Artikulationstherapie des /s/-Lautes!

Nicht nur, weil summende Bienen – nagut, eigentlich sind es Hummeln – sofort auf der Verpackung zu erkennen sind, möchte ich euch heute ein Ravensburger Spiel vorstellen, das sich bestens in die Artikulationstherapie des /s/-Lautes einbauen lässt. Durch die Angeln, an denen die summenden Tierchen hängen, kommen Spaß und spielerisches Lernen in der logopädischen Therapie nicht zu kurz.

 

 

Artikulationstraining des /s/-Lautes

 

 

Lautanbahnung:

 

Wie ich finde, eignet sich „Auf sie mit Gebrumm“ super zur Anbahnung des korrekten s-Lautes. Obwohl in der Spielbeschreibung steht, dass die Bienen zu den Blüten fliegen, drehen wir die ganze Sache eben einfach um, um einen positiven Effekt auf den schwierigen Laut zu erzielen. Die Kinder nehmen die Angel am besten mit den Fingerspitzen in ihre Hand und phonieren ein stimmhaftes /s/, wenn sie die Biene mitsamt der Angel von der Blüte zu sich ziehen. Dabei wird vorher mit dem beiligenden Farbwürfel ermittelt, welche Biene nach oben gezogen werden kann.

 

 

 

Stabilisierung auf Silbenebene:

 

Wenn die Biene geangelt wird, werden unterschiedliche Silben mit dem /s/-Laut gebildet. Dabei ist es im weiteren Verlauf ebenfalls möglich, schon Silben in Häufung einzubauen. Hier habt ihr ein paar Ideen:

 

 

Da wir uns noch auf Silbenebene befinden, bitte den Wörtchen, die das /s/ in anderen Positionen enthalten, am Anfang nicht zu große Beachtung schenken!

 

 

 

Si Sa Su – nun bist du

 

Si Sa Sum – Bienchen summ herum

 

Sei Sei Sei – Bienchen flieg’ vorbei

 

Sa Sa Sa – ich fliege ja

 

So So So – die Hummel, die ist froh.

 

 

Wortebene

 

Neben dem Spiel liegen Bildkarten mit /s/ in der jeweiligen Lautposition, an der gerade mit dem Patienten / der Patientin geübt wird. Diese können rückseitig dieselben Farben haben wie der beiligende Farbwürfel. Je nachdem welche Farbe der Würfel anzeigt, wird eine Karte umgedreht, das Wort mit dem Laut /s/ benannt und danach kann die Biene geangelt werden. Hier lohnt es sich, gleich beim Nachobenziehen der Biene noch einmal den isolierten Laut zu artikulieren.

 

 

Satzebene

 

Auch auf dieser Ebene kann die Stabilisierung des Lautes auf unterschiedliche Art gefördert werden. Ich habe euch ein paar Ideen für die Satzebene zusammengefasst, um das /s/ zu üben.

 

 

  • Im Sommer schwirrt die blaue (u.a.) Biene / Hummel gern über die Wiese.

(Es können dabei noch Karten aufgedeckt werden, die das /s/ beinhalten – die Biene kann während sie über die Wiese fliegt noch andere Dinge mit /s/ entdecken)

 

 

  • Blaue Hummel, du sollst fliegen.

 

 

  • Biene, hol mir süßen Saft.

(Hierbei ist es möglich, dass auch  unterschiedlich farbige Blüten auf dem Tisch liegen, die das Kind sich dann nehmen kann, wenn es eine Biene geangelt hat)

 

 

  • Ich soll die rote Biene zu ihren Freunden bringen.

 

 

  • Zuckersüßer Bienensaft, beeile dich, bald hast du’s  geschafft.

 

 

  • 1, 2, 3 – Biene, flieg herbei!

 

 

Übrigens: Wenn die Kids beim Nachobenziehen der Angel noch die Zunge angesaugt lassen, stärkt das gerade bei lateralen Zischlautstörungen noch zusätzlich die Zungenränder.

 

 

Zungenbrecher mit dem /s/-Laut

 

Lasst euch von kleineren Kindern die Zungenbrecher nachsprechen, größere Schulkinder können sie sicherlich auch schon selber lesen:

 

 

  • Als Anna abends aß, aß Anna abends Ananas.
  • Auf dem Rasen rasen Hasen, atmen rasselnd durch die Nasen.
  • Auf den sieben Robbenklippen sitzen sieben Robbensippen, die sich in die Rippen stippen, bis sie von den Klippen kippen.
  • Bürsten mit schwarzen Borsten bürsten besser als Bürsten mit blauen Borsten.
  • Weiße Borsten bürsten besser als schwarze Borsten bürsten. Bürsten mit harten Borsten bürsten besonders sauber. Die Bürsten mit schwarzen Borsten bürsten besser als die Bürsten mit blauen Borsten bürsten.
  • Wenn der Benz bremst, brennt das Benzbremslicht.
  • Schönes chinesisches Schüsselchen, schönes chinesisches Schüsselchen, schänes chinesisches Schüsselchen.
  • Weißt du das, dass das “das” das meistgebrauchte Wort im Satz ist?
  • Einsame Esel essen nasse Nesseln gern, nasse Nesseln essen einsame Esel gern.
  • Fips mixt Fixmixdrinks, fix mixt Fips Fixmixdrinks
  • Fischer, die als Floßfahrer auf Flussflößen auf Floßflüssen fahren, sind fischende Floßflussflussfloßfahrer.
  • Griesbrei bleibt Griesbrei und Kriegsbeil bleibt Kriegsbeil. Kriegsbeil bleibt Kriegsbeil und Griesbrei bleibt Griesbrei.
  • Klaus Knopf liebt Knödel, Klöße, Klöpse. Knödel, Klöße, Klöpse liebt Klaus Knopf.
  • Montags macht mir meine muntere Mutter mittags meistens Mus.
  • Siebzehn Schnitzer, die auf siebzehn Schnitzsitzen sitzen und mit ihren spitzen Schnitzern Ritzen in ihr Schnitzholz schlitzen, wobei sie schwitzen, sind siebzehn schwitzende, schnitzende, auf dem Schnitzsitz sitzende, spitze Schnitzer benützende Schnitzholzritzenschlitzer.
  • Sonja seift alle seriösen Senioren ein, alle seriösen Senioren seift Sonja ein.
  • Es war einmal ein Mann, der hatte drei Söhne. Der eine hieß Schack, der andre hieß Schackschawwerack, der dritte hieß Schackschawwerackschackommini. Nun war da auch eine Frau, die hatte drei Töchter.Die eine hieß Sipp, die andre hieß Sippsiwwelipp, die dritte hieß Sippsiwwelippsippelimmini. Und Schack nahm die Sipp, und Schackschawwerack nahm Sippsiwwelipp, und Schackschawwerackschackommini nahm Sippsiwwelippsippelimmini zur Frau.
  • Der Streusalzstreuer zahlt keine Streusalzstreuersteuer, keine Streusalzstreuersteuer zahlt der Streusalzstreuer.
  • Testtexte texten Testtexter, Testtexter texten Testtexte.
  • Wer nichts weiß und weiß, dass er nichts weiß, weiß mehr als der, der nichts weiß und nicht weiß, dass er nichts weiß.
  • Zehn zahme Ziegen zogen zehn Zentner Zucker zum Zoo.
  • Zwanzig Zwerge zeigen Handstand, zehn im Wandschrank, zehn am Sandstrand.
  • Zwölf zünftige Zipfelmützenzwerge die auf zwölf Tannenzapfen saßen, aßen zweihundertzweiundzwanzig blaue Zwetschken. Als sie die zweihundertzweiundzwanzig Zwetschken gegessen hatten, sagte Zwerg Zwuckel zu Zwerg Zwockel “mich zwickts im Bauch” darauf antwortete Zwerg Zwockel zu Zwerg Zuckel “mich auch”.

 

(Quelle: https://www.heilpaedagogik-info.de/zungenbrecher/287-zungenbrecher-deutsch-sprueche.html)

 

 

 

Gelenkte Spontansprachebene

 

Ihr könnt euch ein Memory, eine Bildergeschichte oder ein Buch von einer Biene mit hinzuholen, z.B. von der Biene Maja und es dann gemeinsam mit dem Kind erzählen. Wenn eine Seite geschafft ist, kann eine Biene aus dem Spiel geangelt werden.

 

Es ist ebenfalls möglich, dem Kind jeweils eine Seite des Buches vorzulesen. Es soll gut zuhören und dann noch einmal zusammenfassen, was auf dieser Seite passiert ist. Dabei wird auf das /s/ geachtet. Man kann sich z.B. auch ein Zeichen vereinbaren, das gezeigt wird, wenn dann doch einmal die Zunge zwischen die Zähne rutscht (z.B. Klingel aus HalliGalli, auf den Tisch klopfen, mit der Zunge schnalzen, …).

 

 

 

Das Spiel beinhaltet außerdem noch fünf verschiedene Aktionskarten, für die ich mir auch jeweils eine etwas abgewandelte Übung überlegt habe:

 

 

Karte mit der durchgestrichenen Hand:

 

Die Übung kann so beibehalten werden. Die Angel soll in die schwächere Hand genommen werden. Somit werden noch einmal Überkreuzbewegungen ausgeführt.

 

Karte mit den durchgestrichenen Lippen:

 

Diese Karte besagt ursprünglich, dass nichts gesagt werden soll. Das kann ja so beibehalten werden, stattdessen könnt ihr ja eine Mundmotorikübung einsetzen.

 

Karte mit dem „Knie nach oben“:

 

Als ich die Karte sah, dachte ich gleich an einen Kreuz-Knie-Reim. Überlegt euch doch, welches Gedicht ihr gemeinsam sprechen könnt, während das Kind mit der rechten Hand das linke Knie berührt und umgekehrt. Das fördert auch noch einmal den Sprachrhythmus.

 

Karte mit dem verdeckten Auge:

 

Eigentlich soll ein Auge zugehalten werden. Ihr könnt es ein bisschen umbauen – es können beide Augen geschlossen werden und ihr legt vor das Kind verdeckt Bildkarten, auf denen auch hier wieder Material mit dem /s/-Laut vorhanden ist. Das Kind öffnet die Augen anschließend und wiederholt die Wörter. Danach kann es die Karten umdrehen und schauen, ob es sich alles gemerkt hat. Das fördert gleichzeitig die auditive Aufmerksamkeit und Hör-Merk-Spanne.

 

Karte mit dem Arm

 

Das kann man ja mal so beibehalten – die gezogene Karte soll unter dem Arm gehalten werden, während die nächste Biene geangelt wird. Das macht Spaß!

 

 

 

 

 

Und hier könnt ihr noch einen Blick in die Spielanleitung werfen:

 

https://www.ravensburger.de/spielanleitungen/ecm/Spielanleitungen/22320%20anl%201637944.pdf?ossl=pds_text_Spielanleitung

 

 

 

Ihr könnt es direkt im Ravensburger Online-Shop kaufen! Klickt dafür auf folgenden Link:

 

https://www.ravensburger.de/produkte/spiele/kinderspiele/auf-sie-mit-gebrumm-22320/index.html

 

 

 

 

 

 

 

„Auf sie mit Gebrumm“ ist ein ganz neues Spiel, mit dem die Kids total viel Spaß haben.

Vielleicht habt ihr noch andere Ideen oder Tipps. Ich freue mich auf euer Feedback in

den Kommentaren oder auch als E-Mail.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.